Bezirksliga 11 2022/23 (Stand 21.05.2023)

Spielbericht

33. Spieltag - Sonntag, 21.05.2023 - 15:00

SF Merfeld - SuS Stadtlohn 2:2 (2:0)

SuS Stadtlohn: Justin Mess - Luca Friedrich, Florian Brinkmann, Maximilian Rhein (86. Tino Samele), Daniel Diekenbrock, Justus Jaegers, Raphael Busert, Marvin Robert (58. Laurentin Tuca), Mario Thentie (46. Milan Tendahl), Jannik Buning, Johan Schlüter (81. Nils Cordes); Trainer: Hendrik Maduschka

Tore: 1:0 Mathias Küster (8.); 2:0 Tim Göckener (Foulelfmeter, 23.); 2:1 Maximilian Rhein (60.); 2:2 Justus Jaegers (82.)

Schiedsrichter: Louis Wegmann

Zuschauer: 140

SuS Stadtlohn leistet Schützenhilfe für Vorwärts Epe - 0:2 bei Spitzenreiter Merfeld aufgeholt

SF Merfeld - SuS Stadtlohn 2:2 (2:0)

Tore: 1:0 Mathias Küster (8.), 2:0 Tim Göckener (23. FE), 2:1 Maximilian Rhein (60.), 2:2 Justus Jaegers (82.)

21.05.2023

Starke Moral hat der SuS Stadtlohn im Duell mit den Sportfreunden Merfeld gezeigt. Und dabei Vorwärts Epe einen großen Gefallen getan.

Diese Schlussphase im Fernduell um die Meisterschaft hatte es in sich! Denn nachdem der SuS Stadtlohn in Merfeld beim bisherigen Spitzenreiter einen 0:2-Rückstand tatsächlich egalisiert hatte, wachte auch Vorwärts Epe auf und drehte beim Mitkonkurrenten SC Reken noch ein 0:1 zum 2:1-Sieg. In Merfeld blieb es unterdessen beim 2:2. Und Stadtlohn hatte somit erfolgreich Schützenhilfe für den neuen Tabellenführer aus Epe gesorgt.

"Ich glaube, ich habe in dieser Saison noch nie so oft vom Gegner Komplimente gehört und gesagt bekommen, dass wir die bessere Mannschaft waren", hätte natürlich auch SuS-Trainer Hendrik Maduschka sehr gerne mit seiner Elf weiter im Titelrennen mitgemischt und eben nicht nur Schützenhilfe geleistet. "Das war dämlich, das ist ärgerlich. Aber davon können wir uns jetzt auch nichts mehr kaufen, sondern müssen daraus für die nächste Spielzeit lernen, vielleicht nicht immer das spielerisch bessere Team zu sein, aber das effektivere." Denn an der Chancenverwertung haperte es bei den Berkelstädtern in der aktuellen Spielzeit streckenweise sehr.

Auch die Partie bei den Sportfreunden Merfeld war ein erneuter Beleg dafür, mal wieder zwei Punkte verschenkt zu haben. Schon im ersten Abschnitt waren die Stadtlohner nämlich die bessere Mannschaft mit einer Vielzahl an Chancen. Die Tore erzielte aber der Gegner (9./24.). Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Spiel nur noch auf einen Kasten den der Hausherren. Belohnt wurde der SuS für sein Engagement. Erst schob Maximilian Rhein den Ball nach einem Standard ein (61.). Danach nutzte Justus Jaegers die gute Vorarbeit von Laurentin Tuca aus der Distanz zum Endstand (82.

21. Mai 2023 | Quelle: Münsterland-Zeitung


Generiert mit Professional League